Der Sprung der Evangelisierung

Lehre der Kirche und Pastoral…

#StreetFaith, Mission in Rom

#StreetFaith, Mission in Rom

Vor einigen Monaten durfte ich an Stadtmissionen in Rom (#streetfaith) teilnehmen. Scheint eigentlich ein Widerspruch in sich zu sein: Stadtmission in der Stadt, die doch das Herz der Kirche ist. Notwendig jedoch ist es, auch besonders wegen der vielen Touristen, die Rom von außen anschauen, aber nicht von innen.

Dabei hatte ich eine interessante Begegnung mit einem jungen Mädchen aus China. Wir standen vor der Kapelle Santa Barbara mit einem großen Holzkreuz, gespickt mit Anliegezetteln. Sie kommt auf uns zu und fragt ganz offen, was denn das alles bedeute. Ihr dann zu erklären wer wir sind und was wir machen, war nicht einfach. Nicht, da sie mit vielen Vorurteilen gegenhielt, sondern da sie keine Vorurteile hatte. Das hieß für mich bei Null anfangen.

Weiterlesen

Advertisements

Werbung oder Mission?

Church A Thon

Heutzutage wird viel über neue Wege gesprochen, die gefunden werden müssen, um mit den Menschen unserer Zeit in Verbindung zu treten und ihnen die Frohe Botschaft zu verkünden. Das ist richtig so… Aber was ist ein neuer Weg?

Der Theologe H.U. von Balthasar schreibt im Buch „Katholisch“ in seiner oft ein bisschen überspitzten Art:

Das Zeugnis der Catholica ist tief verborgen, so verborgen wie das Mysterium, das sie bezeugt. Man frage eine beliebige Klasse der Oberstufe im Westen oder im Osten, was sie sich unter katholisch vorstellt, damit assoziiert, und man wird sehen. Inquisition, Pille und dergleichen. Die Kirche hat (in ihrem schwächsten Konzilsdokument) die Massmedia „gesegnet“, aber kann sie in diesen ihr eigentliches Geheimnis, das einzige, das sie glaubwürdig machen kann, vor Kreti und Pleti enthüllen? Muß sie es dort nicht zumindest in abgeleiteter, verfremdeter, moralisierter („eingängiger“) Form vorstellen? Wird sie dann aber nicht eher Propaganda als Mission betreiben? (H.U. von Balthasar, Katholisch, S. 9)

Weiterlesen