Die Macht des Orpheus

Erster Advent

Weihnachten ist neben Ostern das große christliche Fest.  Es aber einfach nur „christliches Fest“ zu nennen, wäre ungenügend.  Es ist nämlich nicht nur Fest einer bestimmten Menschengruppe. Vielmehr wird ein Ereignis „gefeiert“, welches den christlichen Rahme sprengt.

Weihnachten ist kein „Betriebsfest“, sondern Gottes Antwort auf die tiefsten Sehnsüchte des Menschen. Vier möchte ich in dieser Vorbereitung auf Weihnachten hervorheben, und sie kurz kommentieren: die Sehnsucht nach Frieden, Erfüllung, Liebe und tiefer Gemeinschaft. Dazu erlaube ich mir Brücken zu bauen zu verschiedenen klassischen Musikstücken.

Weiterlesen

Die Nostalgie der Schönheit

20131019_043

Kuppel des Petersdom

Beim Hören von Kompositionen von Bach oder auch Beethoven, aber im Allgemeinen, wenn es sich um Kunst und Schönheit handelt, mischt sich in die Freude am Stück leicht auch eine innere Nostalgie. So für mich persönlich bei dieser Stelle des 5. Klavierkonzertes von Beethoven:

Ausschnitt aus dem ersten Satz des Konzertes, gespielt von Alfred Brendel (mit Sir Simon Rattle).

Ich empfinde diese Melodie als himmlische Glocken, die uns rufen. Noch können wir dem Ruf nicht ganz folgen. Deshalb schleicht sich etwas Trauriges hinein. Eine Sehnsucht. Auch die Ohnmacht, dieses Schöne zwar zu hören, es auch innerlich zu erfassen, aber nicht ganz zu besitzen. Weiterlesen