Innerer als ich mir selbst

Tu autem eras interior intimo meo et superior summo meo

Schöpfung, Michelangelo

Die Schöpfung Adams, Michelangelo

Ziel eines jeden Menschen ist die Einheit mit Gott. Schon der Katechismus rückt dies an den Anfang und somit ins Zentrum.

Gott ist in sich unendlich vollkommen und glücklich. In einem aus reiner Güte gefaßten Ratschluß hat er den Menschen aus freiem Willen erschaffen, damit dieser an seinem glückseligen Leben teilhabe. (Katechismus der Katholischen Kirche, Nr. 1)

Unser Leben bekommt mit diesem Ziel eine Richtung, einen Sinn, ein Streben und dadurch Bewegung.

Weiterlesen

Die Gestalt der Auferstehung

Lesungen der Osternacht I

Landschaft, Barend Cornelis Koekkoek

Landschaft, Barend Cornelis Koekkoek

Hans Urs von Balthasar hat eine besondere theologisch-philosophische Methode entwickelt. Er arbeitet in seiner großen Summa „Herrlichkeit“ die sogenannte „Gestalt“ verschiedener philosophischen und theologischen Systeme und auch Themen heraus. Gestalt heißt für ihn die Schönheit eines Gedankensystemes, welches versucht die Wirklichkeit in ihrer Ganzheit zu erfassen. Unter Schönheit versteht er das ausgewogene Zusammenspiel der verschiedenen Elemente, die Verbindung zwischen ihnen und deren Harmonie untereinander. Wahrheit ist für ihn so schön und symphonisch; so auch eines seiner Bücher: „Die Wahrheit ist symphonisch“.

Weiterlesen