Der Kleine Prinz

„Man sieht nur mit dem Herzen gut“

"Man sieht nur mit dem Herzen gut", Der Kleine Prinz

 Der Kleine Prinz

Bonum Faciendum, Malum Vitandum. Dies ist die Grundregel der Moral. Pflicht, Pflichtbewusstsein, gewissenhaftes Leben, Erfüllen der Erwartungen, Verantwortungsbewusstsein und Gewissenhaftigkeit. Alles Werte, die besonders in unserer Kultur geschätzt werden.  „Das macht man so“ ist wohl die Grundregel, die keiner anzweifeln darf.

Weiterlesen

Advertisements

Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser

Advent

Hl. Katharina von Siena

Hl. Katharina von Siena

Wie der Hirsch lechzt nach frischem Wasser, 

so lechzt meine Seele, Gott, nach dir. 

Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott. (Psalm 42)

Die Frage nach Erfüllung liegt in jedem Menschen, und ist immer schwer zu beantworten. Sie ist wie ein Stachel, den man nicht wirklich los wird. Eine Frage, die wohl immer wieder momentane Antworten findet: wenn unser Geist sich durch die Begegnung mit einem Freund, durch Musik, die uns tief bewegt, durch Kunst, einen Text, oder die Schönheit der Natur erhebt. Aber gerade die „momentane Antwort“ konfrontiert uns doch gerade mit dem Vergänglichen. Und ist so keine entgültige Antwort.

Weiterlesen

Innerer als ich mir selbst

Tu autem eras interior intimo meo et superior summo meo

Schöpfung, Michelangelo

Die Schöpfung Adams, Michelangelo

Ziel eines jeden Menschen ist die Einheit mit Gott. Schon der Katechismus rückt dies an den Anfang und somit ins Zentrum.

Gott ist in sich unendlich vollkommen und glücklich. In einem aus reiner Güte gefaßten Ratschluß hat er den Menschen aus freiem Willen erschaffen, damit dieser an seinem glückseligen Leben teilhabe. (Katechismus der Katholischen Kirche, Nr. 1)

Unser Leben bekommt mit diesem Ziel eine Richtung, einen Sinn, ein Streben und dadurch Bewegung.

Weiterlesen